Loading…
This event has ended. Visit the official site or create your own event on Sched.
View analytic
Friday, June 29 • 16:45 - 17:45
Wir sind da - schon lange! Wie können sich Journalistinnen besser vernetzen?

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Feedback form is now closed.

Ein Panel nur für Frauen - es ist die Premiere für eine Jahrestagung von netzwerk recherche. Aber offenbar sinnvoll - das zumindest zeigen Erfahrungen mit vergleichbaren Foren auf anderen Medientagungen. Im Mittelpunkt standen dabei nicht die Klagen (oder das Jammern) über die "Machokultur" mancher Kollegen, die den Redaktionsalltag dominieren. Sondern es ging neben dem Erfahrungsaustausch immer auch um konkrete Vorschläge, auch gegenseitige Tipps, wie Frau das verbessern kann. Und manchmal ging es auch "nur" um das Kennenlernen. Klingt banal, kann aber wichtig sein.

Auf dem heutigen Podium sind Frauen mit einem beruflich sehr unterschiedlichen Hintergrund vertreten - Feste und Freie, Führungskräfte und "normale" Redakteurinnen. Jede hat ihre ganz eigenen Erfahrungen gesammelt und erlebt deshalb ihren täglichen Journalistinnenalltag aus unterschiedlicher Perspektive. Es gibt allerdings eine Gemeinsamkeit: Alle arbeiten in Bereichen, die (zumeist immer noch) von Männern dominiert werden. Ergeben sich daraus Probleme? Ticken Männer anders als Frauen? Präsentieren sich Frauen zu zurückhaltend? Haben sie andere Themen, andere Zugänge als Männer? Gibt es eine Solidarität von Frauen - vergleichbar mit dem immer wieder zitierten "Männerklüngel"? Warum gibt es immer noch so wenige Frauen in redaktionellen Führungspositionen? Warum eigentlich sitzen so wenige Frauen in Talkshows, wenn es um Politik geht?
Wie also ist die Lage - und was kann Frau tun? Sich besser vernetzen, gegenseitig unterstützen? Sich ganz kollegial - über Redaktionsgrenzen hinweg - Rat bei anderen Kolleginnen holen? Oder gar gemeinsame Journalismus-Projekte starten wie es verschiedene - häufig männerdominante - Recherchekooperationen längst tun?

Dieses Panel wird keine endgültigen Antworten liefern. Aber es könnte Anstöße vermitteln. Es könnte zu einem Austausch zwischen den Frauen auf dem Podium und den Frauen im Saal werden, der an anderer Stelle fortgeführt wird. Entweder noch während der Jahrestagung oder irgendwann später.

(Panel nur für Frauen)

Links:
Journalistinnenbund - https://www.journalistinnen.de/
Frau.Macht.Medien – Doku zur Journalistinnen-Konferenz 2018 (DJV)
5 Dinge, die Frauen tun können, um ihre Kolleginnen zu unterstützen (EDITION F) 



Moderators
avatar for Karolina Warkentin

Karolina Warkentin

Redakteurin für digitale Aus- und Weiterbildung, Medien-Akademie Ruhr
Karolina Warkentin hat Politikwissenschaft und Empirische Sprachwissenschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main studiert. Zwei Jahre lang volontierte sie bei der Funke Mediengruppe. Sie hat sich auf digitalen Journalismus und Social Media spezialisiert... Read More →

Speakers
avatar for Rebecca Beerheide

Rebecca Beerheide

Vorsitzende, Journalistinnenbund
Rebecca Beerheide, ist seit 2015 ehrenamtliche Vorsitzende des Journalistinnenbundes. Hauptberuflich ist sie Ressortleiterin der Politischen Redaktion beim Deutschen Ärzteblatt. Aufgewachsen in Oldenburg, studierte sie Diplom-Journalistik und Politikwissenschaften in Leipzig und... Read More →
avatar for Silke Burmester

Silke Burmester

Redaktionsleiterin, Die Dame
Silke Burmester lebt als freie Journalistin und Dozentin in Hamburg. Weil sie über „was mit Medien“ nachdenkt, pausieren die taz Medienkolumne "Die Kriegsreporterin" und andere Schreibereien. Über Twitter werden aber noch Lebenszeichen ausgesandt: @medienfront
avatar for Birte Meier

Birte Meier

Frontal 21, ZDF
Birte Meier produziert seit 2007 als Frontal21-Redakteurin investigative Wirtschaftsgeschichten und hintergründige Politikbeiträge – zuletzt über Panschereien in der Fleischindustrie und über eine SPD-Tochterfirma, die Termine bei SPD-Ministern gegen Geld anbot ("Rent-a-Sozi... Read More →
avatar for Katja Wildermuth

Katja Wildermuth

Programmbereichsleiterin, NDR
Katja Wildermuth wurde in Berlin geboren. In München studierte sie Deutsch, Geschichte und Sozialkunde.Nach dem Staatsexamen war sie ab 1990 zunächst Dozentin am Institut für Alte Geschichte der Ludwig-Maximilians-Universität, wo sie auch promovierte.Ab 1994 war sie als feste... Read More →


Friday June 29, 2018 16:45 - 17:45
K3

Attendees (44)