Loading…
This event has ended. Visit the official site or create your own event on Sched.
avatar for Christian Esser

Christian Esser

Frontal 21
Redakteur
Berlin
Christian Esser, Jahrgang 1973, ist Redakteur beim ZDF-Magazin Frontal 21. Sein Schwerpunkt ist die investigative Recherche. Esser studierte Neue Deutsche Literatur, Politikwissenschaft, Neuere Geschichte und Afrikanische Politologie an den Universitäten Köln, Zürich und Berlin. In dieser Zeit hospitierte er unter anderem im Bonner Parlamentsbüro der taz, bei der Süddeutschen Zeitung und in der Berliner Redaktion des Magazins "Der Spiegel". Ab 2001 arbeitete er zunächst als Autor und später als Redakteur im Berliner Büro des Magazins MAX. Anfang 2003 wechselte er zu Frontal 21. 2009 wurde Christian Esser gemeinsam mit Astrid Randerath mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Förderpreis für die Frontal21-Dokumentation "Das Pharmakartell" ausgezeichnet. Im gleichen Jahr wählten die Leser des Fachblattes "Der Wirtschaftsjournalist" Esser und Randerath zu den "Wirtschaftsjournalisten des Jahres" in der Sparte Radio/TV. Für die im März 2012 ausgestrahlte ZDFzoom-Reportage "Mister Karstadt - Der rätselhafte Nicolas Berggruen" erhielt er gemeinsam mit Lutz Ackermann den Deutschen Fernsehpreis. 2015 wurde Christian Esser, gemeinsam mit Birte Meier, für die Frontal 21-Dokumentation "Die große Samwer-Show – Die Milliardengeschäfte der Zalando-Boys“ mit dem Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2015 ausgezeichnet. Christian Esser ist auch Sachbuchautor. Zuletzt erschienen: "Schwarzbuch Deutsche Bahn", "Die Vollstrecker - Wer für Unternehmen die Probleme löst", "Herzenssache - Organspende: Wenn der Tod Leben rettet" (C. Bertelsmann).